Zahnzusatzversicherungen

Immer mehr Patienten schließen eine private Zusatzversicherung ab, um auf den manchmal hohen

Kostenanteil einer Behandlung vorbereitet zu sein, den die gesetzliche Krankenversicherung nicht

übernimmt. Sowohl der Leistungsumfang der angebotenen Zusatzversicherungen wie auch die zu

entrichtenden Beiträge können sich erheblich voneinander unterscheiden. Grundsätzlich sollten Sie

bedenken, dass Sie die Entscheidung für eine Versicherung in Ruhe und unter Abwägung einiger

wichtiger Punkte treffen sollten. Holen Sie möglichst verschiedene Angebote ein. Sprechen Sie uns

an, wenn Sie sich bei der Einschätzung Ihres persönlicher Bedarfs und Ihr persönliches Risikos

nicht sicher sind.

Stellen Sie sich (und uns oder dem Anbieter der Versicherung) folgende Fragen: Benötige ich wirklich eine Zusatzversicherung? Was soll versichert werden (Zahnersatz, Implantate, Inlays, Veneers, Kieferorthopädie, Professionelle Zahnreinigung)? Welchen Beitrag kann ich mir leisten? Leistet die Versicherung eine Erstattung prozentual zur kompletten Rechnungssumme (meistens besser) oder bezogen auf den Festzuschuss der Krankenkasse? Gibt es sogenannte Karenzzeiten (Wartezeiten bis zur erstmaligen Leistung oder Begrenzungen der Leistung in den ersten Versicherungsjahren) oder Leistungsausschlüsse? Werden Gesundheitsfragen gestellt? Bin ich bereits zu alt, um mich noch zu versichern? Viele Patienten nutzen für den Vergleich Onlineportale. Hierbei sollte man stets bedenken, dass diese sich häufig aus den Provisionen der Versicherer finanzieren. Auch bilden die Listungen nicht immer das vollständige Angebot des Marktes ab. Die Reihenfolge der Listung beruht nicht immer auf Qualitätskriterien, sondern ist manchmal auch erkauft. Das Leistungsangebot verschiedener topplatzierter Versicherer erscheint manchmal besonders verlockend. Beim  Vergleich des Erstattungsverhaltens unterscheiden sich die Versicherer allerdings auch teils erheblich. Eine unabhängige Hilfestellung bietet die Stiftung Warentest: www.test.de Sie sollten sich also aus verschiedenen Quellen informieren. Nichts ist ärgerlicher, als jahrelang Beiträge eingezahlt zu haben, und bei Einreichung der Rechnung eine böse Überraschung zu erleben, weil man unterversichert war oder die Versicherung spät oder gar nicht zahlt. Fragen Sie auch Ihre Krankenkasse. Verschiedene Krankenkassen bieten ebenfalls Zusatzversicherungen an.
Bonusheft Bonusheft Zahnzusatzversicherungen Zahnzusatzversicherungen Kostenerstattung PZR Kostenerstattung PZR Downloads Downloads
NAVIGATION
Informationen & Downloads

Zahnzusatzversicherungen

Immer mehr Patienten schließen eine private

Zusatzversicherung ab, um auf den

manchmal hohen Kostenanteil einer

Behandlung vorbereitet zu sein, den die

gesetzliche Krankenversicherung nicht

übernimmt. Sowohl der Leistungsumfang der

angebotenen Zusatzversicherungen wie auch

die zu entrichtenden Beiträge können sich

erheblich voneinander unterscheiden.

Grundsätzlich sollten Sie bedenken, dass Sie

die Entscheidung für eine Versicherung in

Ruhe und unter Abwägung einiger wichtiger

Punkte treffen sollten. Holen Sie möglichst

verschiedene Angebote ein. Sprechen Sie

uns an, wenn Sie sich bei der Einschätzung

Ihres persönlicher Bedarfs und Ihr

persönliches Risikos nicht sicher sind.

Stellen Sie sich (und uns oder dem Anbieter der Versicherung) folgende Fragen: Benötige ich wirklich eine Zusatzversicherung? Was soll versichert werden (Zahnersatz, Implantate, Inlays, Veneers, Kieferorthopädie, Professionelle Zahnreinigung)? Welchen Beitrag kann ich mir leisten? Leistet die Versicherung eine Erstattung prozentual zur kompletten Rechnungssumme (meistens besser) oder bezogen auf den Festzuschuss der Krankenkasse? Gibt es sogenannte Karenzzeiten (Wartezeiten bis zur erstmaligen Leistung oder Begrenzungen der Leistung in den ersten Versicherungsjahren) oder Leistungsausschlüsse? Werden Gesundheitsfragen gestellt? Bin ich bereits zu alt, um mich noch zu versichern? Viele Patienten nutzen für den Vergleich Onlineportale. Hierbei sollte man stets bedenken, dass diese sich häufig aus den Provisionen der Versicherer finanzieren. Auch bilden die Listungen nicht immer das vollständige Angebot des Marktes ab. Die Reihenfolge der Listung beruht nicht immer auf Qualitätskriterien, sondern ist manchmal auch erkauft. Das Leistungsangebot verschiedener topplatzierter Versicherer erscheint manchmal besonders verlockend. Beim  Vergleich des Erstattungsverhaltens unterscheiden sich die Versicherer allerdings auch teils erheblich. Eine unabhängige Hilfestellung bietet die Stiftung Warentest: www.test.de Sie sollten sich also aus verschiedenen Quellen informieren. Nichts ist ärgerlicher, als jahrelang Beiträge eingezahlt zu haben, und bei Einreichung der Rechnung eine böse Überraschung zu erleben, weil man unterversichert war oder die Versicherung spät oder gar nicht zahlt. Fragen Sie auch Ihre Krankenkasse. Verschiedene Krankenkassen bieten ebenfalls Zusatzversicherungen an.
Bonusheft Bonusheft Zahnzusatzversicherungen Zahnzusatzversicherungen Kostenerstattung PZR Kostenerstattung PZR Downloads Downloads
NAVIGATION
Informationen & Downloads

Zahnzusatzversicherungen

Immer mehr Patienten schließen eine private Zusatzversicherung ab, um auf den

manchmal hohen Kostenanteil einer Behandlung vorbereitet zu sein, den die gesetzliche

Krankenversicherung nicht übernimmt. Sowohl der Leistungsumfang der angebotenen

Zusatzversicherungen wie auch die zu entrichtenden Beiträge können sich erheblich

voneinander unterscheiden. Grundsätzlich sollten Sie bedenken, dass Sie die

Entscheidung für eine Versicherung in Ruhe und unter Abwägung einiger wichtiger

Punkte treffen sollten. Holen Sie möglichst verschiedene Angebote ein. Sprechen Sie

uns an, wenn Sie sich bei der Einschätzung Ihres persönlicher Bedarfs und Ihr

persönliches Risikos nicht sicher sind.

Stellen Sie sich (und uns oder dem Anbieter der Versicherung) folgende Fragen: Benötige ich wirklich eine Zusatzversicherung? Was soll versichert werden (Zahnersatz, Implantate, Inlays, Veneers, Kieferorthopädie, Professionelle Zahnreinigung)? Welchen Beitrag kann ich mir leisten? Leistet die Versicherung eine Erstattung prozentual zur kompletten Rechnungssumme (meistens besser) oder bezogen auf den Festzuschuss der Krankenkasse? Gibt es sogenannte Karenzzeiten (Wartezeiten bis zur erstmaligen Leistung oder Begrenzungen der Leistung in den ersten Versicherungsjahren) oder Leistungsausschlüsse? Werden Gesundheitsfragen gestellt? Bin ich bereits zu alt, um mich noch zu versichern? Viele Patienten nutzen für den Vergleich Onlineportale. Hierbei sollte man stets bedenken, dass diese sich häufig aus den Provisionen der Versicherer finanzieren. Auch bilden die Listungen nicht immer das vollständige Angebot des Marktes ab. Die Reihenfolge der Listung beruht nicht immer auf Qualitätskriterien, sondern ist manchmal auch erkauft. Das Leistungsangebot verschiedener topplatzierter Versicherer erscheint manchmal besonders verlockend. Beim  Vergleich des Erstattungsverhaltens unterscheiden sich die Versicherer allerdings auch teils erheblich. Eine unabhängige Hilfestellung bietet die Stiftung Warentest: www.test.de Sie sollten sich also aus verschiedenen Quellen informieren. Nichts ist ärgerlicher, als jahrelang Beiträge eingezahlt zu haben, und bei Einreichung der Rechnung eine böse Überraschung zu erleben, weil man unterversichert war oder die Versicherung spät oder gar nicht zahlt. Fragen Sie auch Ihre Krankenkasse. Verschiedene Krankenkassen bieten ebenfalls Zusatzversicherungen an.
Bonusheft Bonusheft Zahnzusatzversicherungen Zahnzusatzversicherungen Kostenerstattung PZR Kostenerstattung PZR Downloads Downloads
NAVIGATION
Informationen & Downloads

Zahnzusatzversicherungen

Immer mehr Patienten schließen eine private Zusatzversicherung ab, um auf den manchmal hohen

Kostenanteil einer Behandlung vorbereitet zu sein, den die gesetzliche Krankenversicherung nicht

übernimmt. Sowohl der Leistungsumfang der angebotenen Zusatzversicherungen wie auch die zu

entrichtenden Beiträge können sich erheblich voneinander unterscheiden. Grundsätzlich sollten Sie

bedenken, dass Sie die Entscheidung für eine Versicherung in Ruhe und unter Abwägung einiger

wichtiger Punkte treffen sollten. Holen Sie möglichst verschiedene Angebote ein. Sprechen Sie uns

an, wenn Sie sich bei der Einschätzung Ihres persönlicher Bedarfs und Ihr persönliches Risikos nicht

sicher sind.

Stellen Sie sich (und uns oder dem Anbieter der Versicherung) folgende Fragen: Benötige ich wirklich eine Zusatzversicherung? Was soll versichert werden (Zahnersatz, Implantate, Inlays, Veneers, Kieferorthopädie, Professionelle Zahnreinigung)? Welchen Beitrag kann ich mir leisten? Leistet die Versicherung eine Erstattung prozentual zur kompletten Rechnungssumme (meistens besser) oder bezogen auf den Festzuschuss der Krankenkasse? Gibt es sogenannte Karenzzeiten (Wartezeiten bis zur erstmaligen Leistung oder Begrenzungen der Leistung in den ersten Versicherungsjahren) oder Leistungsausschlüsse? Werden Gesundheitsfragen gestellt? Bin ich bereits zu alt, um mich noch zu versichern? Viele Patienten nutzen für den Vergleich Onlineportale. Hierbei sollte man stets bedenken, dass diese sich häufig aus den Provisionen der Versicherer finanzieren. Auch bilden die Listungen nicht immer das vollständige Angebot des Marktes ab. Die Reihenfolge der Listung beruht nicht immer auf Qualitätskriterien, sondern ist manchmal auch erkauft. Das Leistungsangebot verschiedener topplatzierter Versicherer erscheint manchmal besonders verlockend. Beim  Vergleich des Erstattungsverhaltens unterscheiden sich die Versicherer allerdings auch teils erheblich. Eine unabhängige Hilfestellung bietet die Stiftung Warentest: www.test.de Sie sollten sich also aus verschiedenen Quellen informieren. Nichts ist ärgerlicher, als jahrelang Beiträge eingezahlt zu haben, und bei Einreichung der Rechnung eine böse Überraschung zu erleben, weil man unterversichert war oder die Versicherung spät oder gar nicht zahlt. Fragen Sie auch Ihre Krankenkasse. Verschiedene Krankenkassen bieten ebenfalls Zusatzversicherungen an.
Bonusheft Bonusheft Zahnzusatzversicherungen Zahnzusatzversicherungen Kostenerstattung PZR Kostenerstattung PZR Downloads Downloads
NAVIGATION
Informationen & Downloads
MENÜ
MENÜ
SERVICE